Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.1 
Die folgenden AGBs gelten für alle Aufträge an Felix Kunze. Entgegenstehende Bedingungen von Kunden oder Auftraggebern werden nicht anerkannt. Mit der Beauftragung, in der auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen hingewiesen wird, erklärt sich jeder Kunde damit einverstanden.

2.1
Die Angebote von Felix Kunze sind freibleibend und unverbindlich. Maßgebend sind die im Angebot genannten Preise. Veränderungen der Leistungen, sofern diese standardmäßig und für den Kunden zumutbar erfolgen sind vorbehalten. 

2.2
Alle Entwürfe, Zeichnungen, Ideen zur Vermarktung und Daten von Felix Kunze sind als persönliche geistige Schöpfungen durch das Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetz) geschützt. 

2.3
Nicht vereinbarte Leistungen und Korrekturen die den Umfang des Angebots übersteigen, werden nach Aufwand an den Kunden zum derzeit gültigen Stundensatz von 60€/h in Rechnung gestellt.

2.4
Rechnungen von Felix Kunze sind, wenn auf der Rechnung selbst nicht anders ausgewiesen, 14 Tage nach Rechnungsdatum ohne Abzug von Skonto zur Zahlung fällig. Wir behalten uns vor für verspätete Bezahlungen Verzugszinsen zu berechnen.

3.1
Nach Rechnungsstellung und vollständigem Zahlungseingang, erfolgt unverzüglich die Übersendung der vereinbarten Dateien. Bei Dienstleistungen ist, wenn nicht anders vereinbart, vor Arbeitsbeginn eine Abschlagszahlung in Höhe von 50% der gesamten Rechnungssumme fällig. Dateien werden dem Kunden einmalig bereitgestellt. Für eine weitere Bereitstellung, ab 6 Wochen nach Zusendung, wird eine Aufwandspauschale von 10 % des Kaufpreises berechnet. Eine unbefristete Archivierung der Dateien ist ausdrücklich nicht garantiert.

3.2
Der Kunde verpflichtet sich zur fristgerechten Entgegennahme von Leistungen und Lieferungen. 

3.3
Der Kunde hat eine Mitwirkungspflicht zur vollständigen Ausführung des erteilten Auftrags. D.h. werden durch nicht termingerechte Bereitstellung von Unterlagen von Seiten des Kunden Terminabänderungen verursacht und wurden von Felix Kunze bereits Leistungen erbracht hat, sind diese als Teilleistungen zur Berechnung anzunehmen.

3.4
Der Kunde ist verpflichtet regelmäßig Informationen über gewünschte inhaltliche, textliche oder gestalterische Änderungen mitzuteilen, sofern für die Abwicklung von Nöten.

3.5
Der Kunde stimmt bei Webdesign-Aufträgen der Verlinkungen zur Website von Felix Kunze von seiner Webseite aus zu.

4.1 
Durch vollständige Begleichung der Rechnung, erhält der Kunde die Nutzungsrechte für die bei Felix Kunze in Auftrag gegebenen Leistungen.

4.2
Die Lieferungen bleiben bis zur vollständigen Begleichung der Rechnung(en) Eigentum von Felix Kunze. Nicht bezahlte Werke jeglicher Art dürfen vom Kunden nicht veröffentlicht, verwendet, verfremdet oder weiterverkauft werden. Das gleiche gilt auch für schriftlich übermittelte Ideen.

5.1
Wir behalten uns vor sämtliche Aufträge und deren Inhalte zum Zwecke der Eigenwerbung und Referenz zu nutzen.

6.1
Schadensersatzansprüche aus positiver Forderungsverletzung, aus Verschulden bei Vertragsabschluss und aus unerlaubter Handlung sind gegen Felix Kunze ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde. Die Haftung von Felix Kunze ist in jedem Fall auf die Höhe des Auftragswerts des Kunden begrenzt.

7.1 
Für alle Geschäfte gilt ausschließlich das deutsche Recht. 

7.2
Als Stand des Gerichtes wird das für unseren Sitz zuständige Gericht vereinbart.

8.1
Felix Kunze ist im Sinne des KSVG (Künstlersozialversicherungsgesetz) Selbstvermarkter und somit selbständiger Künstler im Sinne des Gesetzes. Der Auftraggeber ist deshalb ggf. KSK abgabepflichtig. Weitere Informationen zur KSK-Abgabe: www.kuenstlersozialkasse.de Dieser Hinweis ist freiwillig, wir sind nicht verpflichtet auf eine mögliche KSK-Abgabepflicht hinzuweisen.